Rohstoffhandel

Du bist hier:>>Rohstoffhandel

Reichtum hier - Armut dort

Die Geschäfte der Zuger Rohstofffirmen empören uns! Es darf nicht sein, dass die gefährliche Drecksarbeit in den ärmsten Ländern der Welt verrichtet wird, damit ein paar wenige Manager hier ein Milliardenvermögen anhäufen können. Wir fordern faire Arbeitsbedingungen und ein Ende der Umweltzerstörung in den Rohstoffabbauländern. Nur Firmen, welche die selbstverständlichsten Standards erfüllen, werden von uns hier in Zug geduldet. Wir schauen hin!

Blogbeiträge zum Thema „Rohstoffhandel und internationale Solidarität“

2705, 2017

Kein Schweizer Geld für die Kriege dieser Welt!

Heutzutage werden unsere Pensionskassengelder und unser Volksvermögen bei der Nationalbank in Rüstungskonzerne investiert. Die Pensionskassen investieren zwischen 4 und 12 Milliarden Franken in Rüstungskonzerne und die SNB investierte 2016 über 800 Millionen Franken alleine in Atomwaffenproduzenten. Mit der Kriegsgeschäfte-Initiative ist [...]

1305, 2016

Verpasste Chance bei Zuger Briefkastenfirmen

Weiterhin unkontrollierter Geldabfluss aus den Ländern des Südens - Medienmitteilung Alternative - die Grünen Zug Der Zuger Kantonsrat hat es heute leider verpasst, sich gegen die Ungleichverteilung des Wohlstandes auf der Welt einzusetzen. Er verweigert sich einer inhaltlichen Diskussion – [...]

2604, 2016

Marikana-Massaker: Gegen das Vergessen und für Gerechtigkeit

Medienmitteilung Alternative - die Grünen Zug Am 26. April versammelten sich vor dem Sitz der BASF Metals GmbH in Zug eine Delegation aus Südafrika und sich solidarisierende schweizerische Organisationen um von der BASF Metals die Einhaltung ihrer Lieferkettenverantwortung einzufordern. Es [...]