Jetzt Tabea Zimmermann Gibson für den Regierungsrat unterstützen!

×

Rekordergebnis: Zuger Überschuss muss solidarisch genutzt werden

Die ALG nimmt den Budgetüberschuss von 296 Millionen Franken mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis. Denn für die Alternativen-die Grünen ist klar, dass dieser Überschuss sinnvoll und solidarisch eingesetzt werden muss. Anstatt den Tiefsteuerwettbewerb weiter anzuheizen fordert die ALG, dass mit Teilen des Eigenkapitals ein Klima- und Wohnraumfonds geschaffen wird, der die ökologische Wende vorantreibt und bezahlbaren Wohnraum fördert. Zudem fordert die Partei 3 Millionen Franken (1% des Gewinnes) Direktunterstützung für Humanitäre Hilfe in der Ukraine. Auch weitere Investitionen in bezahlbare Kita-Plätze sollen rasch vorangetrieben werden. Im Rahmen der Rechnung 2021 wird die ALG-Fraktion entsprechende Anträge im Kantonsrat stellen. 

Das Rekordergebnis und die gute finanzielle Lage zeigt für die ALG zudem auch, dass es sich Zug leisten kann, auf einen transparenten und sauberen Rohstoffhandelsplatz zu setzen. So soll die Zuger Regierung für die Sanktionierung russischer Rohstofffirmen in Bundesbern lobbyieren.  Es darf nicht sein, dass die Kriegskasse Putins über Zuger Firmen gefüllt werden. 

 

Kontakt:


Tabea Zimmermann,
Fraktionschefin,
076 566 67 55

 

 


Andreas Hürlimann,
Kantonsrat,
079 359 72 02

Unterstütze unseren Wahlkampf!

Lass uns zusammen den Kanton Zug nachhaltiger, fortschrittlicher und offener gestalten: Für eine lebenswerte Zukunft. Danke für deine Unterstützung!

Image of the canton of Zug