Heute hat der Regierungsrat die kleine Anfrage der Fraktion der Alternativen – die Grünen betreffend «Einstellungsverfahren von Abteilungs- und Amtsleitenden und Generalsekretär/innen» beantwortet.

Die Alternativen – die Grünen nehmen Kenntnis von der Beantwortung des Regierungsrats. Die Besetzung des Generalsekretariats der Finanzdirektion fand in der Beantwortung keine Erwähnung. Was äusserst auffallend ist: die hohe Dichte an Berufungen bei Kaderpositionen in der Baudirektion (43%) und Finanzdirektion (sage und schreibe 63% Berufungen). Ist es in der Privatwirtschaft und in vielen anderen Kantonen üblich, gerade bei Kaderpositionen Bewerbungs- und Assessmentverfahren durchzuführen, so scheint das im Kanton Zug nicht nötig zu sein, was aus Sicht der Alternativen – die Grünen nicht von einem hohen Grad an Professionalität zeugt.