Jahresversammlung der ALG Baar

Dank den aktuellen Lockerungen konnte Präsident André Guntern Mitglieder und Gäste der Alternative – die Grünen Baar (ALG) zur Jahresversammlung in der Rathus-Schüür begrüssen. Der im vergangenen Jahr mit vier jungen, politisch sehr engagierten Personen verstärkte Vorstand war trotz Einschränkungen bei der politischen Arbeit auf der Strasse nicht untätig. Etwa mit Vorstössen zu Verkehrsthemen oder den grossen Bauprojekten – wie Unterfeld oder den Ersatz der Scheibenhäuser in Inwil.

In der Gemeinde Baar laufen aktuell viele Planungsverfahren. Zu diesen hat sich die Partei aktiv eingebracht, sei es in den Kommissionen oder bei der öffentlichen Mitwirkung. So hat man bei der Raumentwicklungsstrategie beantragt, dass Baar als fortschrittliche und nachhaltige Gemeinde wahrgenommen wird und bezüglich Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen soll. Beim stark polarisierenden Thema Parkplätze hat die ALG verlangt, bei der Bewirtschaftung verursachergerechte Gebühren umzusetzen, um die Attraktivität des ÖV zu verbessern.

Das Ziel, die Veränderungen unseres Lebensraumes nachhaltig, ressourcenschonend und sozialverträglich zu gestalten, wird bei der ALG Baar auch weiterhin im Vordergrund stehen. Neben den Sachthemen will der Vorstand bereits erste Weichen für die Wahlen im nächsten Jahr stellen. Im Weiteren soll der Kontakt und die Zusammenarbeit mit den Vertreterinnen und Vertretern der ALG in den Kommissionen verstärkt werden. Da alle Anträge des Vorstandes gutgeheissen wurden, blieb im Anschluss an die Versammlung genug Zeit zum persönlichen Austausch.

210627 MM zur Jahresversammlung der ALG Baar