Diskussionsveranstaltung, Dienstag, 10. November 2009, 20 Uhr, Siehbachsaal Zug
Christinnen und Christen gegen das Geschäft mit dem Tod
 
Rosemarie Zapfl, alt Nationalrätin CVP, stellt die Erklärung von Justitia et Pax zugunsten der Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterialexporten und ihr christliches Engagement gegen das Geschäft mit dem Tod vor.
 
Danach wird Rosemarie Zapfl von Barbara Gysel (Präsidentin SP Kanton Zug) und Josef Lang (Präsident Alternative-die Grünen Zug) befragt. Anschliessend Publikumsdiskussion.
 
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
 
Zuger Bündnis gegen Kriegsmaterialexporte

Veranstaltungshinweis als PDF downloaden >>