Medienmitteilung Alternative – die Grünen Zug

Die Universität Bern hat Hanspeter Uster die Ehrendoktorwürde (Doctor iuris honoris causa) verliehen. Sie ehrt damit einen Politiker, Anwalt und unabhängigen Berater im Justiz- und Sicherheitsbereich, der sich – so die Laudatio – „unermüdlich und aufopferungsvoll für Rechtsgleichheit und Rechtsstaatlichkeit eingesetzt“ hat. Die Universität Bern würdigt im Weiteren die „richtungsweisenden Beiträge in der Qualitätssicherung von Justiz- und Polizeiorganen sowie deren Aus- und Weiterbildung“. Hanspeter Uster hat seit seiner Wahl in den Regierungsrat des Kantons Zug im Jahre 1990 Spuren hinterlassen, die weit über die übliche Tätigkeit eines Departements-Vorstehers hinausgehen.
 
Die Alternativen gratulieren Parteimitglied Hanspeter Uster zu dieser Ehre. Freiheit und Rechtstaatlichkeit gehören untrennbar zusammen; sie sind die Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie.