Am 29. November bietet sich uns die Gelegenheit, dass endlich wieder eine Frau im Gemeinderat Risch vertreten sein kann. Seit vielen Jahren ist unser Gemeinderat rein männlich. Ich erachte es aber als sehr wichtig, dass auch die weibliche Bevölkerung eine Stimme im Gemeinderat erhält. Eine Frau bringt andere Qualitäten sowie Sichtweisen ein und davon können alle profitieren. Dies zeigte sich deutlich in der Vergangenheit, wo aktive Gemeinderätinnen und Politikerinnen sich für eine familienfreundliche Gemeinde einsetzten und dieses Engagement mit dem renommierten Pestalozzi-Preis schweizweit gewürdigt wurde. Zwischenzeitlich platziert sich die Gemeinde Risch bezüglich Kinderbetreuungsangeboten innerhalb des Kantons Zug wieder auf den letzten Rängen.

Dies soll sich nun wieder ändern. Mit Ursi Eggenschwiler stellt sich eine gut vernetzte, aktive und engagierte Bürgerin der Gemeinde Risch zur Verfügung. Ich bin davon überzeugt, dass Ursi Eggenschwiler mit ihren Kompetenzen und Fähigkeiten, den Anforderungen als Gemeinderätin gerecht wird und diese zum Wohl der gesamten Bevölkerung einsetzt. Ich wähle deshalb am 29. November Ursi Eggenschwiler in den Gemeinderat

Regula Friedli, Rotkreuz