Fraktionsbericht Alternative – die Grünen (ALG)
für den Kantonsrat vom 29. September 2016

 

 

Gesetz über die Nutzung des Untergrunds (GNU) – Vorlage 2602

Fracking für fossile Brennstoffe verbieten

Dieses Gesetz über die Nutzung des Untergrunds (GNU) definiert die Rahmenbedingungen und koordiniert das Verfahren bei der Nutzung des Untergrunds, wie zum Beispiel im Bereich der Tiefengeothermie. Grundsätzlich befürwortet die ALG das neue Gesetz, denn die Nutzung der Erdwärme ist umweltfreundlich und CO2-arm. Auf keinen Fall unterstützt die ALG jedoch die Möglichkeit von Fracking, also Abbau von unkonventionellem Erdgas und Erdöl wie Schiefergas, usw. wie dies der Regierungsrat mit seinem Gesetzesvorschlag möchte. Bei dieser Technik presst man nicht nur Wasser, sondern ein Gemisch aus Wasser, Sand und vielen schädlichen Chemikalien in den Boden. Angesichts der grossen Umweltrisiken und der schlechten Energieeffizienz ist die ALG für ein Verbot von Fracking. Dies schafft Klarheit und ist gut für Mensch und Umwelt. Es ist an der Zeit, dass man sich von den fossilen Energieträgern löst und konsequent erneuerbare Technologien fördert. Das schafft zukunftsfähige Arbeitsplätze und hilft auch dem heimischen Gewerbe.
Hanni Schriber-Neiger (041 790 33 21)

 

Gesetz über Gleichstellung von Frau und Mann – Vorlage 2603

Gleichstellungsgesetz: schlank aber wichtig

Mit dem neuen Gleichstellungsgesetz erhält der Kanton Zug ein äusserst schlankes, schon fast zu schlankes, aber im Endeffekt wichtiges Gesetz. Stellt es doch die rechtliche Grundlage für die kantonalen Gleichstellungsmassnahmen dar. Denn tatsächliche Gleichstellung ist definitiv noch nicht erreicht: Vor allem aufgrund von historisch überlieferten Rollenzuweisungen und der Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern kommt es – trotz gleicher Regelungen – immer wieder zu Diskriminierungen.
Anastas Odermatt (079 786 11 43)

 

KRB Fertigstellung und Nutzung des sechsten Geschosses im GIBZ Trakt 5 Neubau – Vorlage 2599

Investieren wir in Bildung, nicht in Luxus-Bauten

Gegen den Antrag der ALG und des Regierungsrates hatte der bürgerlich dominierte Kantonsrat seinerzeit das zusätzliche Geschoss bewilligt. Ohne Rücksicht auf die zukünftig anfallenden Kosten. Die Rechnung wird uns nun präsentiert und kostet nicht zu knapp. Die ALG investiert gerne in die Bildung, gut ausgebildete Lehrpersonen und Inhalte. Investitionen in reine Infrastruktur-Bauten bei gleichzeitigem Abbau im Bildungsbereich (Entlastungsprogramm, Finanzen 2019, etc. mit massiven Einschnitten bei der Bildung!) können wir aber nicht unterstützen. Darum lehnen wir den Endausbau des sechsten Geschosses ab.
Anastas Odermatt (079 786 11 43)


 

Kantonsratsausflug

Im September findet traditionell der Kantonsratsausflug statt. Es handelt sich darum nur um eine Halbtagessitzung. Am Nachmittag werden wir die Wohngemeinde von Kantonsratspräsident Moritz Schmid besuchen.

 

 

Für die Fraktion der Alternativen – die Grünen

Andreas Hürlimann, Vize Fraktionschef

079 359 72 02, mail@andy-huerlimann.ch