• weil es in der Welt einen Diktator weniger gibt

  • weil der Diktator durch eine Jugend- und Volksbewegung gestürzt wurde

  • weil die Bewegung demokratisch, gewaltlos und plural ist

  • weil deren Gewaltlosigkeit all den westlichen Kriegsherren (Bush, Blair, Nato etc) vormacht, wie man Diktaturen auf zivile Art los wird

  • weil deren Pluralität (Muslime, Kopten, Säkulare) den „Krieg der Kulturen“ widerlegt

  • weil der erfolgreiche Aufstand in einem mehrheitlich muslimischen Land die Muslimfeinde aller Schattierungen Lügen straft

  • weil die aktive Beteiligung von Frauen mit und ohne Kopftuch, mit und ohne Schleier all die intoleranten Verbots-Militant/inn/en blamiert

  • weil die Stärkung der Bürgerinnen und Bürger in Ägypten das Kräfteverhältnis zugunsten Palästinas ändert

  • weil das veränderte Kräfteverhältnis im Nahen Osten die Chancen für einen gerechten Frieden erhöht

  • weil die Revolution am Nil überall auf der Welt das gemeinsame Handeln für Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität bestätigt

 
 
Josef Lang, Nationalrat Grüne, Mitglied APK und SiK
 
PS. Siehe zur Demokratiebewegung die Medienmitteilungen der Grünen Schweiz vom 2. 2.2011! Leider fehlte dem Bundesrat der Mut, die Demokratiebewegung mit der Forderung nach einem Rücktritt des Diktators zu unterstützen.