Das Forum Oberägeri hat seine Kandidaten für Gemeinde- und Kantonsrat nominiert.Es sind Fabian Schalch (neu), Philpp Röllin (Amtsperiode 2006 – 2010), welche für den Kantonsrat kandidieren und Paul Iten, der sich für eine zweite Amtsperiode im Gemeinderat zur Verfügung stellt.

Junge und ältere Generation
Das Forum bietet mit seinen beiden Kantonsrats-Kandidaten zwei Vertreter verschiedener Generationen zur Wahl: Fabian Schalch als junger, offener, frisch verheirateter Sozialpädagoge. Er ist in Oberägeri aufgewachsen, kennt Land und Leute bestens, und engagiert sich in Pfadi und Guggemusig. Seine politischen Themen sind der Schutz der Natur, ein zeitgemässes Angebot für junge Familien und die Integration beeinträchtigter Menschen. Er arbeitet als Sozialpädagoge in einer derartigen Institution.
Philipp Röllin und Paul Iten sind in Oberägeri bestens bekannt: Als gediente und engagierte Politiker für die Anliegen des Forum. Sie stellen sich der Wiederwahl.

Gemeindeversammlung
Die Traktanden der Gemeindeversammlung gaben zu wenig Diskussion Anlass und wurden an der Versammlung vom 10. Juni im Pfrundhaus gutgeheissen.

Kultur und mehr
Seit 1990 bietet das Forum eine Alternative zu den bürgerlichen Parteien und setzt seine politischen Schwerpunkte anders: Einsatz für sozial Schwächere, Schutz der Umwelt, reduziertes Wachstum, öffentlicher Verkehr und eine starke Kultur sind nur einige der Themen, wofür sich diese Partei einsetzt.

Am Nominationsanlass stellte das Forum ebenfalls die neu erschienene Lupe Nr. 38 vor. (Siehe Stichwort «Publikationen»)

Klaus Bilang