Du bist hier:>, Raumplanung, Mobilität>Landschaftsschutz – aber richtig

Landschaftsschutz – aber richtig

Das überbordende Wachstum, der Verlust an landwirtschaftlichem Boden, die Klimaerhitzung beschäftigen die Alternative – die Grünen schon lange. Jetzt vor den Wahlen springt auch die SVP auf diesen Zug auf. Mit einem einfachen Rezept, der alten Zuwanderungsinitiative.  Wir müssten einfacher die Grenzen dichter machen, dann seien die Probleme gelöst, so die simple Botschaft.

Das Bevölkerungswachstum in der Schweiz und im Kanton Zug lässt sich nicht per Gesetz und Knopfdruck verändern. Das Wachstum ist getrieben von einer boomenden Wirtschaft und der Tiefststeuerpolitik der bürgerlichen Parteien. Je tiefer die Steuern sinken und je grösser die Bauzonen sind, umso mehr Unternehmen und Menschen kommen hierher und umso mehr wird die Landschaft belastet. Die SVP fordert ständig Steuersenkungen, sie hat auch die Mega-Überbauung im Unterfeld unterstützt. Kurz – die SVP ist mitverantwortlich für das riesige Wachstum; sie schafft die Probleme selber, mit denen sie nachher auf plumpe Art Wahlkampf betreibt. Ich bin sicher, viele Baarerinnen und Baarer durchschauen diese Politik und geben am 7. Oktober jenen Kandidatinnen und Kandidaten  ihre Stimme, die für eine nachhaltige Entwicklung einstehen.