Die Grünen Risch-Rotkreuz haben für die gemeindliche Abstimmung vom 26. September 2021 Stimmfreigabe zum Beschluss über das Vorgehen betreffend Überbauung Buonaserstrasse (VÜB) beschlossen.

Die Grünen Risch-Rotkreuz sind klar für den Bau von neuen Alterswohnungen im Zentrum von Rotkreuz. Das Bedürfnis nach weiterem Wohnraum für die ältere Generation ist seit mehreren Jahren ausgewiesen. Leider hat die Griag bis heute den ihr zugeteilten Auftrag nicht umgesetzt. Die Verantwortlichen wollen nun gleichzeitig mit den Alterswohnungen auch ein grosses Pflegeheim realisieren. Die Planung eines neuen Pflegeheims basiert auf einem veralteten Altersleitbild von 2007. Erst in diesem Jahr und erst auf Druck aus der Bevölkerung hat der Gemeinderat beschlossen, ein zukunftgerichtetes Altersleitbild bis 2022 anzupacken. „Ein aktuelles Altersleitbild ist aber aus unserer Sicht die Grundvoraussetzung und die notwendige strategische Planungsgrundlage, auch für die Bettenzahl“, meint die Präsidentin Hanni Schriber-Neiger.

Der geplante Bau eines neuen Pflegeheims ist mit hohen Risiken verbunden: Wird doch etwas gebaut, was heute nicht in dieser Art und Grösse benötigt wird, denn es herrscht kein Pflegebettennotstand im Kanton. Es ist sehr fraglich, ob die zwanzig zusätzlichen Pflegebetten zu den bisherigen 53, von der Zuger Regierung bewilligt werden. Zudem ist nicht einzusehen, wieso diese Lage im Dorfkern überhastet mit einem grossen Pflegeheim bereits jetzt überbaut werden soll.

Vorstand Grüne Risch-Rotkreuz