An der Online-Parteiversammlung vom 22. Januar referierten Tabea Zimmermann Gibson, Kantonsrätin der ALG, und Gian Brun, Präsident der Jungfreisinnigen, zur bevorstehenden Abstimmung über verlängerte Ladenöffnungszeiten. Die Mitglieder der Alternativen – die Grünen waren sich nach einer spannende Debatte jedoch einstimmig einig, dass sie der Initiative keine Folge leisten.

Längere Ladenöffnungszeiten führen aus Sicht der ALG zu schlechteren Arbeitsbedingungen für das Personal. Sie setzen insbesondere unser Vereinsleben und kleinere Geschäfte noch stärker unter Druck. Es ist jedoch gerade diese Vielfalt, welche einen Ort attraktiv machen und dazu müssen wir Sorge tragen.

Den Link zur Veranstaltung zum nachschauen findet man hier.