Stellungnahme zur Senkung der Kapitalsteuern

Der Regierungsrat will im Rahmen der Steuergesetzrevision die Kapitalsteuer für Unternehmen um rund 2/3 von 0,075 Promille auf 0,02 Promille senken. Aus Sicht der Alternativen ist es unverantwortlich, genau die Firmen um 7,5 Millionen Franken zu entlasten, deren Anwesenheit die hohen NFA-Kosten verursacht. Zudem wurde die Kapitalsteuer bereits 2001 um 2/3 gesenkt. Die Folge: Trotz Firmenzuwachs sanken diese Einnahmen innert einem Jahr von 62 Millionen auf 24,5 Millionen Franken …