Die Alternativen Kanton Zug geben die Nein-Parole zur kantonalen Abstimmung vom 11.März  heraus.
Ein Nein am 11. März macht den Weg frei für eine vernünftige, langfristig ausgelegte und ökologisch verträgliche Verkehrspolitik, die sich an Tatsachen und nicht an Ideologien orientiert.