«Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) sollen für alle Länder Ziele und Herausforderungen formulieren – nicht, was die Reichen für die Armen tun sollten, sondern was alle Länder zusammen für das Wohlergehen dieser und kommender Generationen tun sollten.»
(Jeffrey Sachs, Sonderberater des Uno-Generalsekretärs Ban Ki-moon für die Millennium Entwicklungsziele)

Positionspapier zur Post-2015-Entwicklungsagenda von Alliance Sud

Aus dem Fazit: Als global hoch aktives und vernetztes Land muss die Schweiz eine zukunftsfähige globale Entwicklung mitgestalten, wie sie mit der Post-2015-Agenda zur Diskussion steht und daraus innenpolitische Konsequenzen ziehen. Sie täte gut daran, aus gegebenem Anlass eine politische Strategie zu entwerfen, welche die eigene nachhaltige Entwicklung konsequent in den Kontext einer global zukunftsfähigen Entwicklung stellt. Dies würde ihr erlauben, sich aktiv und frühzeitig mit den zunehmend miteinander verknüpften globalen Herausforderungen wie Umweltund Klima-, Finanz- und Wirtschafts-, Ressourcen- und Energie-, Armuts- und Hungerkrise auseinanderzusetzen. Blosses Reagieren reicht nicht.


[ganzes Positionspapier, PDF][kurz Zusammengefasst, PDF]