Votum von Kantonsrat Andreas Hürlimann zum Thema „Firmengründungen mit Bargeld“

„In der Tat kann es heute mehrere Tage dauern, bis eine Bank die Bestätigung für eine Bargründung ausstellt. Das ist natürlich ärgerlich. Zumal Firmengründungen in der Regel ja spontan erfolgen. Man kennt das aus eigener Erfahrung: Da spaziert man nichtsahnend durch die Stadt, und zwischen dem Einkauf von Gummibärchen und Dessous für die Geliebte überfällt den Herrn von Welt das dringende Bedürfnis, ein kleines Unternehmen zu gründen. So mir nichts, Dir nichts. Lästige Vorarbeiten wie Marktbeobachtungen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Patentabklärungen oder Namensfindung kann man ja auch mal weglassen.“
 
Grundsätzlich kann man das Anliegen, wie diese eben wiedergegebenen Ausführungen vom Online-Portal zentralplus.ch zeigen, also durchaus nachvollziehen.
 
Doch jetzt mal Spass beiseite: Denn zusammenfassend kann man die Begrundüng des Regierungsrates nur unterstützen. So führt er in der Interpellationsantwort folgendes aus:
 
„Es besteht aber durchaus die Gefahr, dass mit der vorgeschlagenen Regelung vermehrt illegal erworbenes Geld in schweizerische Kapitalgesellschaften gelenkt würde, was weder im Interesse der Schweiz noch unseres Kantons liegen würde.“
 
Dem ist nichts mehr beizufügen. Die Fraktion der Alternative – die Grünen wird die Motion nicht erheblich erklären.
 
Andreas Hürlimann,
Kantonsrat Grüne Steinhausen