Konstruktive Oppositionspolitik

Die Alternative – die Grünen Baar sind enttäuscht, dass André Guntern-Hotz den Sprung in den Gemeinderat nicht geschafft hat. Mit 2’417 Stimmen hat er das absolute Mehr deutlich übertroffen, ist als Achtplatzierter aber als überzählig nicht gewählt. Die Alterna-tive – die Grünen dankt allen Baarerinnen und Baarern, die André Guntern unterstützt haben. Sie haben so zum Ausdruck gebracht, dass es eine grüne Stimme auch im Ge-meinderat braucht.

Grüne Politik wird angesichts der Klima-, Energie- und Biodiversitätskrisen weit oben auf der politischen Agenda stehen. Es führt auch in Baar kein Weg an einem nachhaltigen Umbau unserer Gemeinde vorbei. Dies auch mit Blick auf die kommenden Generationen. Die Alternative – die Grünen Baar wird als konstruktive Opposition in der kommenden Legislatur auf allen Ebenen der Gemeindepolitik und im Austausch mit der Bevölkerung ihre Anliegen für ein grünes und soziales Baar einbringen.
Erfreut sind wir über das Ergebnis der Wahlen ins Kantonsparlament. Die ALG Baar konnte ihren Wähleranteil von 9,3 Prozent auf 12,4 Prozent steigern. Die ALG gratuliert ihren beiden wiedergewählten Kantonsräten Andreas Lustenberger und Ivo Egger. Sie bedankt sich auch bei allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie Allen, die im Hinter-grund für diese Steigerung des Wähleranteils gearbeitet haben.

Der Vorstand der Alternative – die Grünen Baar