Wir respektieren den persönlichen Entscheid von Jolanda Spiess-Hegglin, aus der ALG-Kantonsratsfraktion auszutreten. 
 
Intern hat sich die Fraktion in den vergangenen Monaten intensiv mit Vorfall, Verfahren und Medienberichten auseinandergesetzt. Dabei kam Menschlichkeit immer vor scheinbarer politischer Nützlichkeit. Öffentlich hat sich die Fraktion bewusst kaum geäussert. Die eigenständige offensive Kommunikation der Direktinvolvierten trug leider zu einem Hype in verschiedenen Medien bei, was der Versachlichung nicht diente. 
 
Der Fraktion war es ein grosses Anliegen, die sachpolitische Arbeit vollumfänglich und kompetent weiter zu führen – das gelang! Die Fraktion geht davon aus, dass nun politische Inhalte der ALG von Medien und Bevölkerung wieder stärker wahrgenommen werden. So zum Beispiel unsere fundierte Kritik am heute von der Regierung publizierten Entlastungspaket 2 oder am Budget 2016. 
 
Jolanda Spiess-Hegglin wünschen wir privat und beruflich weiter alles Gute.  
 
Kantonsratsfraktion Alternative – die Grünen Zug