„Die Gemeinde Baar (ZFA-Gebergemeinde) senkt, unterem Anderem auf Druck der SVP Baar, die Steuern. Auch Nehmergemeinden des ZFA, wie z.B. die Gemeinde Cham, senken ihre Steuern. Wie stehen die Baarer Parteien dazu? (SVP)“

Antwort der Alternativen – die Grünen:

Während in den vergangenen Jahren die Gemeinden und der Kanton unter den Stichwörtern Entlastungspaket, schlanke Verwaltung, Finanzen 2019, etc. viele Leistungen für die Zugerinnen und Zuger gestrichen haben, werden nun in fast allen Gemeinden die Steuern gesenkt. Von Steuersenkungen profitieren jedoch im sonst eher teuren Kanton Zug, wie zum Beispiel bei den Mietkosten, vor allem die gut Verdienenden und Vermögenden. Für die normalen Zugerinnen und Zuger bleibt gemäss einer Statistik der Credit Suisse, im schweizweiten Vergleich Ende Monat eher wenig übrig. Anstatt uns gegenseitig mit Steuersenkungen zu konkurrenzieren, braucht es im Kanton Zug endlich eine ehrliche Debatte über die Kosten, die wir bereit sind zu zahlen, um allen Bürgerinnen und Bürgern ein Leben in Würde zu ermöglichen und den Wohlstand für alle zu erhöhen. Es stimmt mich sehr nachdenklich, dass in der Schweiz jedes achte Kind von Armut betroffen oder bedroht ist und gewisse Parteien sich lieber mit Sparanträgen und Steuersenkungen überbieten.

Andreas Lustenberger,
Kantonsrat, Vorstand, Alternative – die Grünen Baar
Parteienforum Zugerbieter Dezember 2017