Rohstoffhandel2016-12-17T16:18:31+01:00

Reichtum hier - Armut dort

Die Geschäfte der Zuger Rohstofffirmen empören uns! Es darf nicht sein, dass die gefährliche Drecksarbeit in den ärmsten Ländern der Welt verrichtet wird, damit ein paar wenige Manager hier ein Milliardenvermögen anhäufen können. Wir fordern faire Arbeitsbedingungen und ein Ende der Umweltzerstörung in den Rohstoffabbauländern. Nur Firmen, welche die selbstverständlichsten Standards erfüllen, werden von uns hier in Zug geduldet. Wir schauen hin!

Blogbeiträge zum Thema „Rohstoffhandel und internationale Solidarität“

403, 2022

Putin-Rohstoffrundgang mit 150 Teilnehmenden gestern in Zug

Der Kanton Zug ist ein zentraler Umschlagplatz für staatlich-russische Rohstofffirmen. Rund 150 Teilnehmende liessen sich in Zug über Putin-nahe Firmen informieren und forderten eine klare Haltung der Zuger Regierung. „Die beschlossenen Sanktionen lassen Putins Rohstoffhandel weiterhin zu. Dies ist besonders [...]

2802, 2022

Luzian Franzini im 10 vor 10 Beitrag und der Luzerner Zeitung

Nordstream: 10 vor 10 vom 25.02.2022 zum Beitrag von 10 vor 10 (ab Minute 12) Nach Luftschlägen mit Pilatus-Flugzeugen: Das sagen Politiker Das sagt Kantonsrat Luzian Franzini, Vizepräsident Grüne Schweiz dazu: zum Beitrag der Luzerner Zeitung  

1202, 2021

Baustopp für Nord Stream 2 – Schweiz steht in der Verantwortung

Die Junge Alternative Zug demonstrierte heute vor dem Sitz von Nord Stream 2 und forderte einen Baustopp der Pipeline. Das Bauprojekt ist sowohl aus demokratie-politischen als auch aus ökologischen Gründen höchst fragwürdig. Der Schweiz und insbesondere dem Kanton Zug kommt [...]

Nach oben