Du bist hier:>, Grüne Steinhausen>Transparenz ist nötig für demokratische Wahl

Transparenz ist nötig für demokratische Wahl

Ich will wissen, wen ich wähle – und wen nicht. Dafür möchte ich Kenntnis haben davon, welche Partei wie viel für ihren Wahlkampf ausgibt – und woher die Gelder stammen. Und für eine wirklich demokratische Wahl «in voller Kenntnis möglicher Konsequenzen» möchte ich wissen, wer sich wo engagiert, Einsitz hat und wie vernetzt ist. Hierfür benötigen wir die entsprechenden Informationen – ohne diese Informationen entsteht intransparenter Filz. Seitens Alternativer – die Grünen haben wir dies seit einigen Tagen möglichst weit öffentlich gemacht – und Transparenz hergestellt (vgl. Neue ZZ vom 19.6).

Unserer Aufforderung Transparenz bei den Wahlbudgets und den zivilgesellschaftlichen Vernetzungen kam bisher noch keine einzige (!) andere Partei nach (vgl. Neue ZZ vom 21.6) – ideelle Unterstützung hin oder her – schade, wenn Worte nur Worte bleiben und keine Taten folgen.

Anastas Odermatt, Kantonsrat Grüne, Steinhausen

2018-07-05T12:11:10+00:00 05.07.2018|Abstimmung, Grüne Steinhausen|