Die auf den 20. April im Zuger Siehbachsaal angekündigte Veranstaltung mit Chris Blumer, Tochter des 1992 im Iran inhaftierten Crypto-Verkäufers Hans Bühler, Res Strehle, dessen Buch „Verschlüsselt“ nächstens neu aufgelegt wird, und Josef Lang, jahrzehntelanger Crypto-Kritiker, wird auf ein späteres Datum verschoben.

Der von der Alternative-die Grünen Zug und von der Jungen Alternative Zug organisierte Anlass wird eine Wiederauflage sein. Am 7. Oktober 1994 organisierten die Zuger Alternativen kurz nach der Ersterscheinung des Buches „Verschlüsselt“ im Casino eine Veranstaltung mit Hans Bühler und Res Strehle. Im Buch und an der Veranstaltung wurden die Manipulationen an Crypto-Geräten thematisiert, aber sie konnten damals nicht bewiesen werden. An der damaligen Veranstaltung hat sich auch der Crypto-Direktor Armin Huber zu Wort gemeldet. Er bezeichnete die Aussagen von Strehle und Bühler „Hirngespinste“. Heute wissen wir, dass alles noch viel schlimmer war.

Wir werden Ihnen das neue Datum rechtzeitig mitteilen.