Votum zu Traktandum 9, Vorlage Nr. 1927
KR 28.10.2010
 
Kantonsratsbeschluss betreffend Objektkredit für die Liegenschaft ehemaliges Personalhaus des Zuger Kantonspitals, Artherstr.25, Zug, Instandsetzungsmassnahme und Mieterausbau für den Schulpsychologischen Dienst (SPD).
 
 
Sehr geehrter Herr Kantonsratspräsident
Sehr geehrte Frau Regierungsrätin und Herren Regierungsräte
Geschätzte Kolleginnen und Kollegen
 
 
Der Objektkredit von Fr. 990`000.- für die nötigen Umbauarbeiten und Mieterausbau für den Schulpsychologischen Dienst (SPD) ist für die Alternative Grüne Fraktion unbestritten. Für die weiteren vom KR bewilligten 3,23 Stellen für den SPD ist am jetzigen Standort an der Chamerstrasse leider keinen Platz mehr für weitere Büros vorhanden.
 
Die vorgeschlagene Lösung, im Personalhaus des ehemaligen Kantonsspitals Beratungsbüros in der obersten 3 Stockwerken einzubauen, findet die AGF für die nächsten Jahre ideal. Da der Schulpsychologische Dienst für alle Kinder im Kanton, auch für Privatschulen und allen, am System Schule Beteiligten im Kanton Zug Beratung anbietet, ist auch der neue Standort in der Stadt Zug weiterhin vorteilhaft.
 
Heute kann die Regierung froh sein, dass nach der negativen Abstimmung kein Verkauf vom ehemaligen Kantonsspital-Areal zustande kam und dieses Areal nun für gemischte Nutzung zur Verfügung steht. Im ehemaligen Personalhaus können bei Bedarf sogar noch  weitere Verwaltungsbüros eingerichtet werden.
 
Die Alternative Grüne Fraktion ist für Eintreten und stimmt der Vorlage zu.
 
Danke.
 
 
Hanni Schriber-Neiger
Kantonsrätin AGF, Rotkreuz