Damit sich im Kanton der Bildungsbereich auch weiterentwickeln kann, benötigt er ein optimales Angebot und auch entsprechende Infrastruktur. Gemeint sind damit geeignete und zeitgemässe Schulräume für unsere Jugend. Die Regierung stellt nun zwei Anträge für Projektierungskredite für die Detailplanung von Neu- und Umbauten in Menzingen für 6 Mio. und an der Hofstrasse, Zug für 5,8 Mio, was die Alternative Grüne Fraktion (AGF) einstimmig unterstützt. 
Die beiden Machbarkeitsstudien zeigen eindrücklich das Geplante auf, wie an den vorgeschlagenen Schulstandorten Menzingen und Hofstrasse, Zug, den dringend nötigen Schulraum geschaffen werden kann.
 
Zu den baulichen Fragen:

  • Eine nähere Bedürfnisabklärung wird zur gegebener Zeit aufzeigen, ob 2 oder 3 Turnhallen nötig sind und ein Bedarf besteht zum Beispiel auch von Vereinen.
  • Bei der weiteren detaillierten Schulraumplanung in Menzingen sollte nach Meinung der AGF auch noch eine Schulküche ihren Platz finden. Sie ist vielseitig nutzbar, nicht nur für einen allfälligen Hauswirtschaftsunterricht oder Projektwoche. Bekanntlich trägt nicht nur Turnen zur Gesundheitsförderung bei, sondern auch eine gesunde Essenszubereitung.
  • Der Minergie-Standard wird vom Kanton auch hier angestrebt. Es ist also selbstverständlich und nur zu begrüssen, dass bei der weiteren Planung die Verwendung von erneuerbarer Energie, (sprich Sonnenenergie, Verwendung von Regenwasser, usw.) ebenfalls berücksichtigt wird.

Noch eine Korrektur zur Aussage im Stawikobericht auf Seite 3 zum Projektierungs-kredit der Wirtschaftsmittel- und Fachmittelschule Zug:
Dort steht, dass erst 2003 in dieses Gebäude umfangreich investiert wurde und dieses nur 6 Jahre benutzt wird. Diese Aussage stimmt nur bis zum heutigen Tag. Weiter vergehen nun mit Planung und Umbau bis zum Bezug der neuen Schulräume sicher 6-7 Jahre. Das gibt dann immerhin 12-13 Jahre Nutzung in den jetzigen Schulräumen.
 
Die Alternative Grüne Fraktion ist für Eintreten dieser Vorlage. Also – grosse Investitionen kommen im Bildungsbereich auf uns zu, beginnen wir jetzt mit der definitiven Detail-Planung für neue Schulräume.