Sehr geehrte Frau Kantonsratspräsidentin
Sehr geehrte Mitglieder der Regierung
Werte Kolleginnen und Kollegen
 
 
Beim Mitwirkungsverfahren bevorzugte die Alternative Grüne Fraktion noch den Standort für ein neues Kunsthaus auf dem Dreispitzareal, weil es sehr zentral ist und viel Publikumsverkehr aufweist.
Doch der neu vorgeschlagene Standort für ein neues Kunsthaus Zug im alten Kantonsspital-Areal zeigt mehr Vorteile gegenüber dem Dreispitzareal auf, wo kaum bis gar keine Weiterentwicklung möglich ist.
 
Das alte Kantonsspital-Areal weist mehr Platz auf und lässt mehr Möglichkeiten für eine Kunsthaus-Planung offen. Die angestrebte Durchmischung von verschiedenen Nutzungen auf diesem Areal wird von der AGF sehr begrüsst. Mit dieser Festsetzung bekommt auch der südliche Teil der Stadt Zug ein guter Gegenpol zur Entwicklung im Norden.
 
Die AGF ist für Eintreten und stimmt der Vorlage zu.
 
 
Hanni Schriber-Neiger,
Alternative Grüne Fraktion