Eric Frischknecht hielt im Namen der Alternativen Grünen Fraktion folgendes Votum, nachdem ein Antrag auf Nichtüberweisung gestellt wurde:
 
 
Wir bitten Sie selbstverständlich um Überweisung des Postulates. Eine solche Über-weisung liegt für uns auf der Hand:
1. Das Anliegen ist keinesfalls radikal. Das Postulat sieht ausdrücklich vor, dass die  sporadischen Einsätze und indirekt auch die Möglichkeit von Heizpilzen oder mobiler Wärmestrahler, die mit erneuerbaren Energie betrieben werden, auch in Zukunft möglich sein sollen. Da waren andere Kantone und Städte viel radikaler und haben diese Heizpilze vollständig, ohne Wenn und Aber verboten.
2. Das Anliegen steht laut unseren Informationen weitgehend im Einklang mit den MuKEn, das sind die Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich. Diese werden unter der Verantwortung der Konferenz der Kantonalen Energiedirektoren und der Konferenz kantonaler Energiefachstellen ausgearbeitet bzw. genehmigt. Unsere Regierung hat sich auf diese MuKEn bezogen, als es darum ging  die Vorschriften für die Neubauten im Kanton Zug zu definieren. Uns scheint es deshalb nur folgerichtig, sich ebenfalls auf diese Mustervorschriften zu beziehen, wenn es um die Heizpilze geht. Auch der Zürcher Regierungsrat hat in einer Stellungnahme vom 24. September 2008 an den Kantonsrat festgehalten (Zitat): "Die Frage der Heizpilze ist im Rahmen der anstehenden Anpassung des Energiegesetzes an die MuKEn zu diskutieren".
3. Selbstverständlich ist auch uns bewusst, dass im Gesamten gesehen die Heizpilze relativ wenig Energie verbrauchen. Allerdings geht es auch um die Frage, sollen und müssen wir bei jedem Wunsch nach zusätzlichen Wärmequellen auch "automatisch" den fossilen Energieverbrauch ankurbeln und neue Verbrauchsmöglichkeiten einsetzen. 
4. In diesen Tagen ringen fast alle Länder der Welt in Kopenhagen darum, wie stark und wie schnell die CO2-Abgase und den Energiekonsum reduziert werden müssen. Auch deshalb wäre es ganz unverständlich, wenn bei uns die gewünschte Abklärung und Diskussion abgeblockt würde.