Du bist hier:>, Rohstoffhandel, int. Solidarität>Waffenexport lockern dank Zuger Ständeräten

Waffenexport lockern dank Zuger Ständeräten

Der Bundesrat hat entschieden das Waffenexportverbot zu lockern. In der Sicherheitskommission des Ständerats haben Peter Hegglin, CVP und Joachim Eder, FDP dazu  ja gesagt. Dies, obwohl sehr viele Mails und Brief an die beiden gerichtet wurden, sie sollen Menschenrecht vor die Interessen der Waffenproduzenten stellen.  Die Liste der Befürworter sind unterdessen öffentlich, es hat auch weitere zentralschweizer Politiker darunter. Leiden werden Menschen in Kriesengebieten, Kinder, Zivilisten. Es wird wieder Flüchtende geben, Opfer von Schweizer Waffen. Gewinne werden die Firmen machen, die Waffen produzieren und handeln, v.a. deren Aktionäre, hier in der sauberen Schweiz. Wütend und traurig nehme ich wieder mal zur Kenntnis, wirtschaftliche Interessen sind wichtiger als humanitäre Überlegungen, als Menschen in ihrem Leid.

 

Barbara Beck, Menzingen.  Alternative- die Grünen