Leserinnenbrief von Jolanda Spiess-Hegglin

Mit dem wuchtigen JA von über 80% zum neuen Wahlsystem für den Zuger Kantonsrat sagt das Volk JA zu fairen Wahlen. Die Alternativen – die Grünen des Kantons Zug sind sehr erleichtert über dieses Resultat und deuten dies als Zeichen, dass die  Bevölkerung von den Machtspielen gewisser Parteien genug hat.
 
Von nun an wird bei den Kantonsratswahlen jede Stimme gleich viel Gewicht haben, so dass nun auch Minderheitsparteien eine Chance erhalten, vermehrt politische Verantwortung zu übernehmen. Der Zuger Politlandschaft wird dieser Entscheid gut tun. Dorfkönige und ihre Parteien haben ihren Thron nun nicht mehr auf Lebzeiten auf sicher. Dieses JA zeigt deutlich, dass der Einsatz der Alternativen – die Grünen und deren zweifacher Gang vors Bundesgericht absolut notwendig war. Die Bevölkerung macht bei den politischen Machtspielen bürgerlicher Parteien nicht mehr mit. Der Einsatz für Gerechtigkeit hat sich gelohnt, auch wenn uns zeitweise ein eisiger Wind entgegen geblasen hat. Wir bedanken uns beim Zuger Stimmvolk sehr herzlich. 
 
 
Jolanda Spiess-Hegglin, Co-Präsidentin Alternative – die Grünen Kanton Zug