Am Montag, 18. Juni, fand die konferenzielle Anhörung über die Umsetzung der Zweitwohnungs-Initiative statt. Die vollständige Stellungnahme der Grünen finden Sie ab sofort auf der Website.
 
Die Grünen haben eine Stellungnahme zur Umsetzung der Zweitwohnungs-Initiative erarbeitet. Sie sind mit Nachdruck der Auffassung, dass in der Verordnung auch bestehende Wohnungen einbezogen und Regeln zu deren Umnutzung in Zweitwohnungen formuliert werden müssen. Es braucht Bewilligungsverfahren – sonst wird dem Missbrauch und Umgehungen Tür und Tor geöffnet. Zudem besteht die Gefahr, dass der neue Verfassungsartikel gegen den uferlosen Bau von Zweitwohnungen ausgehöhlt und der Volkswille missachtet wird. Die Grünen beantragen überdies, dass die Wirkung der getroffenen Massnahmen regelmässig in einem „Monitoring Zweitwohnungsbau“ überprüft wird.
 Vollständige Anhörungs-Antwort der Grünen